Ein Meisterwerk der Renaissance

Mit der Entwicklung von Feuerwaffen verloren mittelalterliche Burgen an Bedeutung. Aus diesem Grund wurde anstelle der Burg Spandau im 16. Jahrhundert von italienischen Architekten eine Festung errichtet. In Krisenzeiten sollte sie den Schutz der Residenzstadt Berlin-Cölln übernehmen und als Zufluchtsort dienen. Heute gilt die Zitadelle als eine der bedeutendsten und besterhaltenen Renaissancefestungen Europas.

Die symmetrische und vollständig von Wasser umgebene Anlage hat vier Bastionen. Damit bezeichnet man die Elemente einer Festung, die aus dem Wall hervorspringen. Sie tragen die Bezeichnungen Königin, König, Kronprinz und Brandenburg. Durch ihre Bauweise hatte die Festung keine toten Winkel.

Die Wehrgänge sind im Sommer bei Führungen zu besichtigen. Ein Spaziergang auf den Wällen ist das ganze Jahr ein Erlebnis.

„Silvester hoch 4“ Die Silvesterparty auf der Zitadelle mit neuem Veranstalter

Mo 31.12.2018 - 15.00

Eintritt VVK 10,- € / Kinder 5,- €, AK 15,- € / 7,50 €
Kartentelefon 03322 42 882 45 / 0177 42 18 976
MEHR LESEN >