*ENTFÄLLT* Fokus: Spandau – Eine Führung zu den Eigenheiten des Bezirks in “Jein Danke”

Samstag 19.12.2020
Anfang: 17.00

Eintritt frei

Eine Führung von Dr. Urte Evert durch durch die Ausstellung “Jein Danke – Spandau und die Gründung von Groß-Berlin 1920” mit dem Fokus: Spandau.

Die Eingemeindung Spandaus 1920 zu Groß-Berlin war für die Spandauer*innen ein Ereignis, das bis heute – mehr oder weniger scherzhaft – als “Zwang”, manchmal sogar als “Enteignung” bezeichnet wird. Doch warum hat sich Spandau so dagegen gewehrt? Welche anderen Themen waren in den 1920ern in Spandau wichtig – und wirken manchmal erstaunlich aktuell: Im Spannungsfeld zwischen Berliner Verwaltung, Spandauer Magistrat und dem Alltag der Bewohner*innen Spandaus werden die Themen Verkehr, Arbeit Freizeit, Wohnen, Militär und politische Zusammenstöße vorgestellt. Diese waren prägend für Spandau um 1920 und sind grundlegend für die heutige (Selbst-)Wahrnehmung des Bezirks. Dabei spiegeln Objekte, Texte und partizipative Möglichkeiten den Wandel von der störrischen Stadt zum selbstironischen Teil Berlins.

.

/ Teilnahme nur mit Anmeldung bis zum 16.12 möglich: anmeldung@zitadelle-berlin.de – begrenzte Teilnehmer*innenzahl 15 Personen
/ weitere Infos zur Ausstellung  hier

/ Teilnahme im Eintrittspreis enthalten