Klima und Migration. Vortrag von Marie-Luise Abshagen

Sonntag 4.7.2021
Anfang: 15.00

Eintritt frei

Die Klimakrise wird häufig in der Zukunft verortet, dabei sind ihre Auswirkungen schon heute deutlich spürbar – für manche mehr als für andere. Über Migration und Flucht zu diskutieren ist deshalb kaum möglich, ohne die globale Erwärmung und deren Konsequenzen zu erwähnen. Im Rahmen der Ausstellung “Flucht nach Vorn” spricht Marie-Luise Abshagen über die Zusammenhänge, Prognosen und Handlungsmöglichkeiten einer Krise, in der sich die gesamte Welt befindet.

Marie-Luise Abshagen arbeitet beim Forum Umwelt und Entwicklung als Leiterin für Nachhaltigkeitspolitik. Schwerpunktmäßig konzentriert sich ihre Arbeit derzeit auf die Umsetzung der SDGs in Deutschland, Europa und global sowie auf internationale Umwelt- und Meerespolitik. Das Forum Umwelt und Entwicklung wurde 1992 nach der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung gegründet und koordiniert die Aktivitäten deutscher Nichtregierungsorganisationen in internationalen Politikprozessen zu nachhaltiger Entwicklung. Marie-Luise Abshagen schloss ihre Studien in Leipzig, Tübingen und Taipeh mit einem Master of Arts in Ostasienwissenschaften und Politikwissenschaften ab, im Rahmen ihrer Tätigkeiten lebte sie u.a. in den USA, Südkorea, China und Taiwan. Schon seit vielen Jahren engagiert sie sich für Menschenrechte und die Verwirklichung nachhaltiger Entwicklung.

.

/ Weitere Infos zur Doppelausstellung “Flucht nach vorn / Migration im Fokus” hier
/ Anschließende Führung durch die Ausstellung
/ Vortrag findet draußen statt (Bastion Kronprinz)
/ 15 – 17 Uhr

.
Foto: Marie-Luise Abshagen by Sonia Goicoechea