Podiumsdiskussion: Über die Zeichnung hinaus?

ZAK - Zentrum für Aktuelle Kunst (Alte Kaserne)

Donnerstag 9.06.2022 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Eintritt frei

Hat die Zeichnung Grenzen und soll man sie überschreiten?

Podiumsdiskussion mit Christopher Breu (Hegenbarth Sammlung Berlin), Dr. Jenny Graser (Kupferstichkabinett, SMB Berlin), Bettina Munk (lines fiction), Katja Pudor und Matthias Beckmann (Künstler*innen und Kurator*innen der Ausstellung), Moderation: Dr. Ralf F. Hartmann

Die Ausstellung “Über die Zeichnung hinaus” zeigt die Fülle aktueller zeichnerischer Positionen in Berlin: überbordende Bilderzählung und strenge Reduktion, Figuration und Abstraktion, Dokumentation und Ortsbegehung, Illusion und deren Aufhebung, Mikroskopisches und Großzügiges, Zeichnung als Performance, in Büchern, im Raum oder im Animationsfilm. Ob auf dem Papier oder in der Verbindung mit anderen Medien: Die Zeichnung geht über sich hinaus und überschreitet Grenzen.

Zur Berliner Zeichnungsszene gehören auch Projekträume, Zeitschriften, Netzwerke und Websites, die sich mit der Zeichnung und ihrer Erweiterung beschäftigen. Exemplarisch stellen sich einige dieser Projekte in der Ausstellung vor.

 

/ Weitere Informationen zur Ausstellung “Über die Zeichnung hinaus” [hier klicken]

 

 

Abb.: Katja Pudor: Detail aus der Reihe “Deep listening”, 2021/22, Tinte auf Papier © Katja Pudor