Spandau und die Gründung von Groß-Berlin 1920

13.9.2020 – 9.1.2022

Zeughaus

 

Die Eingemeindung Spandaus 1920 zu Groß-Berlin war für die Spandauer*innen ein Ereignis, das bis heute – mehr oder weniger scherzhaft – als “Zwang”, manchmal sogar als “Enteignung” bezeichnet wird. Doch warum hat sich Spandau so dagegen gewehrt? Welche anderen Themen waren in den 1920ern in Spandau wichtig – und wirken manchmal erstaunlich aktuell: Im Spannungsfeld zwischen Berliner Verwaltung, Spandauer Magistrat und dem Alltag der Bewohner*innen Spandaus werden die Themen Verkehr, Arbeit Freizeit, Wohnen, Militär und politische Zusammenstöße vorgestellt. Diese waren prägend für Spandau um 1920 und sind grundlegend für die heutige (Selbst-)Wahrnehmung des Bezirks. Dabei spiegeln Objekte, Texte und partizipative Möglichkeiten den Wandel von der störrischen Stadt zum selbstironischen Teil Berlins.

.

Mit freundlicher Unterstützung der bezirklichen Förderfonds der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

100 Jahre Groß-Berlin – wie Berlin Metropole wurde

Weitere Informationen und die neue Bildergalerie hier

Ausstellungsplakat Jein danke! © Stadtgeschichtliches Museum Spandau
Abb. Plakat zur Ausstellung „Jein Danke“ © Stadtgeschichtliches Museum Spandau, 2020 – Grafik: Sven Lindhorst-Emme
100 Jahre Großberlin! Spandaus Eingemeindung in die Metropole geschieht 1920 mit Erfolg, wenn auch nicht ohne Gegenwind. Diesem historischen Anlass widmet sich die Ausstellung “Jein danke” im Zeughaus der Zitadelle Spandau. Unser Guide Christian Fessel zeigt auf, unter welchen Umständen die Bewohner*innen des Bezirks in den 20er Jahren lebten. Sind die Probleme auf dem Wohnungsmarkt wirklich eine Neuheit? Welche sozialen Entwicklungen folgen der Eingemeindung? Ausstellung Ausstellung: “Jein danke! Spandau und die Gründung von Groß-Berlin 1920” unter der Leitung von Dr. Urte Evert
Ausstellungsdesign: Sven Lindhorst-Emme
Video
Inhalt: Christian Fessel (Mann.mit.Hut.Touren
) in Absprache mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Spandau
Produktion: Stadtgeschichtliches Museum Spandau, 2020
Kamera & Schnitt: Nikolaus Radecke
100 Jahre Großberlin! Spandaus Eingemeindung in die Metropole geschieht 1920 mit Erfolg, wenn auch nicht ohne Gegenwind. Diesem historischen Anlass widmet sich die Ausstellung “Jein danke” im Zeughaus der Zitadelle Spandau.
Unser Guide Dominik Draheim spricht einerseits über die Entwicklung der Infrastruktur und den Ausbau des Verkehrsnetzes von Spandau. Andererseits erfahren wir, inwiefern die Themen von damals auch heute noch relevant sind.
Ausstellungsdesign: Sven Lindhorst-Emme
Video
Inhalt: Dominik Draheim in Absprache mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Spandau
Produktion: Stadtgeschichtliches Museum Spandau, 2020
Kamera & Schnitt: Nikolaus Radecke
Zeughaus © Stadtgeschichtliches Museum Spandau, Zitadelle Spandau

Location

Zeughaus

© Franz Thöricht

Passende Veranstaltungen