FUTURADAU* in Spandau?!

Was hält die Zukunft für den Bezirk Spandau bereit? Wird Spandau in 100 Jahren Geschichte schreiben? Mit…

– einem UFO Landeplatz in Gatow?

– dem ersten von Künstlichen Intelligenzen geleiteten Rathaus?

– einem Forschungszentrum für Fledermausdrohnen?

– einer Zitadellen-Dependance auf dem Mars?

Gemeinsam mit dem Team von 123comics war das Stadtgeschichtliche Museum Spandau on tour und hat erste Stimmen von jungen; älteren; kürzlich zugezogenen und alteingesessenen Bewohner*innen des Bezirks eingefangen. Werden auch Sie  Teil dieser Ausstellung und schicken Sie uns die Ideen und Gedanken die Sie bewegen!

*Bedeutung Radau: Lärm, Krach

Postkarten – Ausfüllen & Abschicken

Jein Danke – Die Ausstellung

Als am 1. Oktober 1920 das „Gesetz über die Bildung einer neuen Stadtgemeinde Berlin“ in Kraft trat, wurde Berlin – nicht zuletzt mit Hilfe der Stadt Spandau – zur Weltstadt. Schlagartig verzehnfachte sich die Fläche des Stadtgebiets, die Einwohnerzahl wuchs auf 3,8 Millionen. Doch warum hat sich Spandau so gegen seine Eingemeindung gewehrt? Welche anderen Themen waren in den 1920ern in Spandau wichtig – und wirken manchmal erstaunlich aktuell? Da sind z.B. Wohnungsnot, Naturschutz versus Bauland, Anschluss an ein öffentliches Verkehrsnetz, Arbeit bei Siemens und Zusammenstöße zwischen linken und rechten Extremen.

Vom 13.9.2020 – 15.5.2021 können Sie sich in der Ausstellung mit besonderen Geschichten beschäftigen, die grundlegend sind für den Wandel von der störrischen Stadt zum selbstironischen Teil Berlins. Wie haltbar ist der nun hundertjährige Spandauer Eigensinn tatsächlich? Und welche Entwicklungen wird dieser charmante Bezirk bis 2120 durchlaufen?

Ausstellungsplakat Jein danke!